Gemeindediakonie Lübeck Bahnhofsmission tageweise geöffnet

Mitarbeiter der Bahnhofsmission Lübeck sind tageweise wieder aktiv.

Nach der vorübergehenden Schließung aufgrund der Corona-Pandemie hat die Ökumenische Bahnhofsmission Lübeck wieder geöffnet. Bis auf Weiteres ist das Team montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr wieder für Ratsuchende sowie Besucherinnen und Besucher da. „Wir hoffen, dass wir unsere Öffnungszeiten im Mai dann wieder schrittweise erweitern können “, so Leiterin Nadine Düsenberg. „Unsere Ehrenamtlichen freuen sich, endlich wieder helfen zu können. Gerade Menschen am Rande der Gesellschaft leiden sehr unter den Einschränkungen, die diese Zeit mit sich bringt.“

Lebensmittel-Tüten für Bedürftige

Ein Aufenthalt in den Räumen der Bahnhofsmission ist erst einmal nicht möglich. Um Bedürftige zu unterstützen, hat das Team der Bahnhofsmission daher in dieser Woche Lebensmittel-Tüten ausgegeben. „Wir haben haltbare Lebensmittel besorgt und gepackt, zusätzlich haben wir Obst- und Gemüse-Spenden von Landwege erhalten“, so Nadine Düsenberg. „An unserer Tür, vor der wir einen improvisierten Tresen gebaut haben, können sich unsere Gäste dann melden und werden einzeln versorgt.“ Sechs Tüten haben die „blauen Engel“ am ersten Tag herausgegeben. „Auch ohne Werbung vorab war die Nachfrage größer als erwartet“, so Nadine Düsenberg.

Quelle: Ökumenische Bahnhofsmission Lübeck, eine Einrichtung der Gemeindediakonie Lübeck und der Caritas Lübeck. Kontakt: Telefon 0451-82121, Leitung: Nadine Düsenberg, E-Mail duesenberg@gemeindediakonie-luebeck.de.