Schwarzenbek Chorserenademit Motetten und Kanons, Lieder und Choräle, Spirituals und Gospels

Auch die Kirchturmspatzen sind bei dem Konzert dabei.

Am Sonntag, 1. Juli 2018, laden die St.-Franziskus-Kantorei, der Jugendchor und die älteren Kirchturmspatzen der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schwarzenbek unter der Leitung von Kantor Markus Götze in die St.-Franziskus-Kirche ein. Beginn ist um 18 Uhr.

Erstmalig seit längerer Zeit werden die drei Chöre zusammen singen. Die jüngsten Sängerinnen und Sänger sind dabei die Grundschüler von den Kirchturmspatzen. Nach der gemeinsamen Aufführung des Kindermusicals „Martin Luther“ im März diesen Jahres waren die Kirchturmspatzen in diesem Jahr das erste Mal gemeinsam mit dem Jugendchor zusammen auf einer Chorfreizeit und haben dabei neben „Geh aus, mein Herz“ und „Schalom chaverim“ auch englischsprachige Spirituals gelernt. Die Begeisterung der jungen Nachwuchstalente zu erleben, ist eine Bereicherung. Der Jugendchor wird sich mit einigen Gospels und Spirituals präsentieren. Dabei sind beachtliche solistische Talente zu entdecken. Die St.-Franziskus-Kantorei hat unter der Leitung von Kantor Markus Götze einige Motetten aus der Romantik vorbereitet. Darunter sind das „Vater unser“ von Christian Heinrich Rinck, „Der Herr ist mein Hirt“ von Bernhard Klein und das lateinische „Deo dicamus gratias“ von Gottfried August Homilius. Er war Schüler Johann Sebastian Bachs und lange Zeit Kantor an der Kreuzkirche in Dresden. Außerdem wirkte er an der Frauenkirche in Dresden. Im Weiteren stehen der  schwedische Sommerpsalm und andere Werke auf dem Programm.

Ein besonderes Erlebnis für alle werden sicher die gemeinsam gesungenen Stücke werden: Sängerinnen und Sänger in einer großen Altersspanne singen gemeinsam generationsübergreifend. Auch die anwesenden Konzertbesucher werden zum Mitsingen eingeladen sein. Sowohl mit der Truhenorgel als auch mit dem Klavier wird Markus Götze die Chöre und die Konzertbesucher begleiten.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende zugunsten der Chorarbeit der Gemeinde.