Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg Ewigkeitssonntag – Schlusspunkt und Anlass zum Blick zurück

In vielen Gottesdiensten am Ewigkeitssonntag wird eine Kerze für die Verstorbenen entzündet.

Der Ewigkeitssonntag, der in diesem Jahr am 22. November 2020 gefeiert wird, ist für Christ:innen das Ende des Kirchenjahres. Dieser Schlusspunkt ist häufig noch einmal Anlass, auf das Jahr zurückzublicken. In der evangelischen Tradition wird dabei besonders der Toten gedacht. In vielen Gemeinden werden die Namen der Verstorbenen des vergangenen Jahres verlesen. Viele Familien besuchen die Friedhöfe.

Wichtige Traditionen rund um den Ewigkeitssonntag

Die Traditionen rund um den Ewigkeitssonntag findet der Friedhofsbeauftragte des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg, Bernd K. Jacob besonders aktuell wichtig: „Gerade in diesem Jahr, in dem Abschiedsfeiern und Beerdigungen nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden konnten, ist dieser Tag eine gute Möglichkeit, gemeinsam zu erinnern. Einen Gottesdienst zu feiern – vielleicht auch online oder unter freiem Himmel – in dem für die Toten nacheinander hell scheinende Kerzen entzündet werden, Namen nochmals laut genannt werden. Die frischen Gräber können gemeinsam besucht werden und vielleicht wird auch dort ein Grablicht entzündet.“

Änderung der Friedhofskultur

Insgesamt beobachtet Jacob eine Änderung der Friedhofskultur. Friedhöfe werden inzwischen nicht mehr nur als reine Orte der Trauer und der Erinnerung an die Verstorbenen betrachtet. Sie sind inzwischen Parks und Orte, um Ruhe zu finden. In vielen dörflichen Gemeinden bilden sie gemeinsam mit der Kirche einen identitätsstiftenden Kern.

Verabredung zum gemeinsamen Gedenken

Und dennoch sieht Jacob auch bleibende Traditionen: „Die Friedhofskultur ändert sich fortwährend, was bleibt, ist das Bedürfnis zu erinnern und zu gedenken – nicht zu vergessen, Namen zu lesen und zu nennen, das gelebte Leben im Herzen zu tragen. Jeder hat hier seine eigenen Wege und Rituale, vielfältig und bunt, wie das Leben, wie unsere Gesellschaft. Zum Ewigkeitssonntag gibt es die Verabredung zum gemeinsamen Gedenken, ein Geschenk, dass wir gerne annehmen können.“

Friedhofskampagne „Mein Element“ wird durch das Wasser vervollständigt

Mit dem Ende des Kirchenjahres vervollständigt der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg auch seine Friedhofskampagne „Unser Element“, in der an Hand der vier Motive Himmel, Erde, Feuer und Wasser der Umgang mit zeitgemäßen Bestattungsformen thematisiert wurde. In Plakat- und Anzeigenmotiven und einem eigenen Instagram-Kanal betrachtete der Kirchenkreis, welche Hoffnung in den einzelnen Elementen stecken kann und wie breit das Spektrum kirchlicher Friedhöfe und seelsorgerischer Begleitung ist.

Gottesdienste zum Ewigkeitssonntag in den Gemeinden des Kirchenkreises

Die Gottesdienste zum Ewigkeitssonntag finden am kommenden Sonntag unter der Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt.