Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg Friedhöfe als Orte des Lebens

Kaffeeklatsch mit Opa bei einem Ausflug am Tag des Friedhofs.

Zwei Ereignisse treffen am Sonntag, den 20. September 2020, aufeinander: Die deutsche Friedhofskultur ist im Frühjahr in den Kanon des immateriellen Welterbes der UNESCO aufgenommen worden – das heißt: Was auf den Friedhöfen in unseren Städten und Dörfern geschieht, geht über Trauer und Abschied hinaus. Und am 20. September 2020 ist – wie in jedem Jahr am dritten Wochenende im September – der Tag des Friedhofs.

Friedhöfe als Orte der Begegnung – real und virtuell

Der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg zeigt mit der Kampagne „Wir sind da“, dass die 50 Friedhöfe in der Hansestadt Lübeck und im Herzogtum Lauenburg bunte Gärten und Treffpunkte für Generationen sind. Der Friedhofsbeauftragte des Kirchenkreises, Bernd K. Jacob, der „Wir sind da“ maßgeblich mit gestaltet hat, sagt dazu: „Wir wollen zeigen, dass sie Vielfalt, Nachhaltigkeit und Erinnerung mitten im Leben sind. Und sie sind meistens mitten im Ort.“

Pflanzaktion, Friedhofs-Wiki und Instagram

Dazu gehören ganz handfeste Elemente, wie eine Pflanzaktion auf dem Schnackenbeker Friedhof: Mit dem ZwiebelZauberZwanzigEinundzwanzig soll am Freitag, 25. September 2020 für eine bunte Frühlingswiese im kommenden Frühjahr gesorgt werden. Dabei sind aber auch virtuelle Angebote wie das Friedhofs-Wiki oder der Instagram-Kanal @friedhoefell. Wer diesen Kanal abonniert oder diese Seite immer wieder aufsucht, kann sich immer wieder neu informieren.

Jeder kann mitmachen

„Es ist so vielfältig, was Friedhöfe bieten können, mit Pflanzen, Aromen, Farben und Formen, Flächen, Räumen und Skulpturen“, so Jacob weiter. Er verweist auf das bürgerschaftliche Engagement, das an vielen Orten dazu führt, dass Friedhöfe immer mehr schützenswerte Orte des Herzens werden.

Vier Elemente zeigen die Bandbreite

Zentral in der Kampagne sind die vier Elemente Erde und Himmel, Feuer und Luft. Diese Elemente tauchen in verschiedenen Formen der Kampagne immer wieder auf. Die Motive verbinden die Angebote kirchlicher Trauerhilfe mit Bestattung auf Friedhöfen, aber auch den alternativen Bestattungsformen, die seelsorgerisch in den Zeiten vor und nach einem Abschied begleitet werden können.

Motive zum kostenlosenlosen Download

Plakate, Flyer oder Anzeigenmotive für die Öffentlichkeitsarbeit in den Kirchengemeinden des Kirchenkreises gibt es als Download hier. Hier wird auch die Bandbreite der Bestattungsmöglichkeiten dargestellt, von traditionellen Familien-, Partner-  oder Freundesgräbern, Grabanlagen mit zeitgenössischer Kunst, sorgenfreien „All-inclusive“-Angeboten, blühenden Paradiesgärten bis hin zum Columbarium im Kirchenschiff.