Jesus ist wieder da! Er feiert in Weihnachten in St. Gertrud, 24.12.2013


Diese Überraschung für den Heilig-Abend-Gottesdienst hatte Pastor Erik Asmussen nicht geplant. Ein Unbekannter gab kurz vor dem Familiengottesdienst einen wichtigen Schatz bei ihm  ab: Er hatte das Jesuskind, das seit Freitag vermisst wird, im Stadtpark gefunden.

Diese Überraschung für den Heilig-Abend-Gottesdienst hatte Pastor Erik Asmussen nicht geplant. Ein Unbekannter gab kurz vor dem Familiengottesdienst einen wichtigen Schatz bei ihm  ab: Er hatte das Jesuskind, das seit Freitag vermisst wird, im Stadtpark gefunden. "Ich war mitten in den Vorbereitungen für den großen Familiengottesdienst", so der Pastor. Kurz entschlossen wickelte er das Jesuskind in eine Decke und nahm es mit. Gleich nach dem Orgelvorspiel legte er es dann vor den Augen der staunenden Gemeinde in die Krippe, die dort für das Krippenspiel bereit stand. Die Kinder von St. Gertrud konnten also in diesem Jahr mit einem besonderen Krippenkind feiern.

Die etwa 50 Zentimeter große Figur war in der Nacht zu Freitag als gestohlen gemeldet worden. Sie gehört zu der Krippe, die die Menschen auf dem Weihnachtsmarkt seit drei Jahren erfreut. "Über die Feiertage kann das Christuskind natürlich  erst einmal hier bleiben", so der Pastor. Anschließend kommt er dann zurück zu Maria und Josef auf den Markt.