Diakonie Lesung im Grass-Haus: Gemeindediakonie verlost Karten

Lesung im Grass-Haus mit den Brüdern Sadinam

Das Projekt FLOW der Gemeindediakonie Lübeck veranstaltet in Kooperation mit dem Günter Grass-Haus Lübeck eine Lesung mit den jungen Iranern Mojtaba und Masoud Sadinam. Am Donnerstag, den 19. April, ab 19.30 Uhr, lesen die beiden Brüder Im Grass-Haus, Glockengießerstr. 21, aus ihrem Buch „Unerwünscht“.

Es ist das Protokoll eines Flüchtlingsschicksals: Die drei Brüder Mojtaba, Masoud und Milad wachsen im Iran der achtziger Jahre als Kinder regimekritischer Eltern auf. Als ihre Mutter bei einer verbotenen Flugblattaktion auffliegt, müssen sie untertauchen - bis sie 1996 die Flucht nach Deutschland wagen, ohne Geld, ohne Papiere und ohne ein Wort Deutsch zu sprechen.

Masoud Sadinam (Jahrgang 1984) begann nach dem Abitur mit Auszeichnung ein Geschichts- und Politikstudium an der internationalen Jacobs University in Bremen, das er inzwischen in Frankfurt am Main fortsetzt. Sein Zwillingsbruder Mojtaba machte 2006 Abitur als Jahrgangsbester. Als Stipendiat der Vodafone-Stiftung studierte er zunächst BWL an einer privaten Elite-Uni in Vallendar, dann Philosophie und Geschichte in Frankfurt am Main. Der zwei Jahre ältere Bruder Milad studierte nach dem Abitur als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes Wirtschaftsinformatik an der International University in Bruchsal und arbeitet heute als Programmierer für Computerspiele in Essen.

Karten gibt es für neun, ermäßigt sieben Euro im Museumsshop des Günter Grass-Hauses. Reservierungen sind unter Tel. (0451)122 4230 oder per E-Mail an shop@grass-haus.de möglich. Die Gemeindediakonie verlost zudem vier Mal zwei Tickets. Interessierte schreiben dazu bis zum 16. April eine E-Mail an flow@gemeindediakonie-luebeck.de.

Das Projekt FLOW (Für Flüchtlinge! Orientierung und Willkommenskultur) unterstützt gemeinsam mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helferinnen und Helfern 16- bis 25-jährige Geflüchtete in Lübeck bei der Integration. Infos: www.projekt-flow.de