St. Petri, Lübeck Literatursommer „Norwegen“: Jostein Gaarder liest in St. Petri

Der norwegische Erfolgsautor Jostein Gaarder

Der Literatursommer Schleswig-Holstein beschäftigt sich2019 mit dem skandinavischen Land und seiner Literatur. Der Bestseller-Autor Jostein Gaarder stellt am 25. Juli in St.Petri zu Lübeck seinen neuen Roman „Genau richtig. Die kurze Geschichte einer langen Nacht“ vor und wird auf Deutsch daraus lesen. Die Veranstaltuing beginnt um 19.00 Uhr, Einlass ist ab 18.00 Uhr.

Zum Inhalt des Buches: Albert hat eine schlimme Diagnose von seiner Ärztin und ehemaligen Geliebten erhalten. Während seine Frau Eirin auf einem Kongress ist, fährt er allein in die einsame Ferienhütte an einem Waldsee: Soll er sein Leben selbst beenden, bevor es die tödliche Krankheit tut? Um mit sich selbst ins Reine zu kommen, schreibt er in das Hüttenbuch. Er erzählt, wie er Eirin kennenlernte und wie sie als jung Verliebte in das Märchenhaus einbrachen, das sie später gekauft haben. Wie seine Ehe zu kriseln begann, welche Rolle Sohn und Enkelin für ihn spielen und von seiner Begeisterung für die Astrophysik. Es wird eine lange Nacht, bis irgendwann ein Boot ruderlos auf dem See treibt und ein Fremder erscheint.

Jostein Gaarder, 1952 in Norwegen geboren, studierte Philosophie, Theologie und Literaturwissenschaften. Er lebt heute als Schriftsteller in Oslo. Sein Roman Sophies Welt (1993) wurde in über 50 Sprachen übersetzt und weltweit über 30 Millionen Mal verkauft. Zuletzt erschien von ihm Ein treuer Freund (Roman, 2017). Pünktlich zur Lesung im Rahmen des Literatursommers Schleswig-Holstein erscheint „Genau richtig. Die kurze Geschichte einer langen Nacht“ im Hanser Verlag.

Begrüßung und Einführung: Antje Peters-Hirt, Moderation und Gespräch: Dr. Kai U. Jürgens.
Übersetzung: Nann Moldskred

Einlass 18 Uhr, Eintritt: 12,-/ 10,- Euro, Vvk: www.luebeck-ticket.de und St. Petri Turmshop.

Veranstalter: St. Petri zu Lübeck in Kooperation mit der GEMEINNÜTZIGEN in Lübeck, gefördert von der Kurt-Werner und Annelise Mellingen-Stiftung.