Ratzeburg: Renate Augustin erhält das Kronenkreuz, 18.01.2015


Anlässlich des 75. Geburtstages von Renate Augustin feiert die Kirchengemeinde St. Petri Ratzeburg am Sonntag, dem 18. Januar 2015, um 11 Uhr in der Stadtkirche einen „Familiengottesdienst“ besonderer Art.

Anlässlich des 75. Geburtstages von Renate Augustin feiert die Kirchengemeinde St. Petri am Sonntag, dem 18. Januar 2015, um 11 Uhr in der Stadtkirche einen „Familiengottesdienst“ besonderer Art. Musikalisch und mit Wortbeiträgen wirken nicht nur die vier Töchter der Jubilarin mit ihren Familien in einem festlichen Gottesdienst mit, sondern auch ihr Mann. Heiko Steiner, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Herzogtum Lauenburg, wird Renate Augustin für ihre jahrzehntelange diakonische Arbeit, insbesondere in der Leitung der Ratzeburger Frauenhilfe, das goldene Kronenkreuz der Diakonie überreichen.

Renate Augustin, geboren am 18. Januar, 1940, ist ausgebildete Gemeindepädagogin im katechetischen Seminar Breklum und engagiert sich seit 1963 in vielfältigen kirchlich-diakonischen Arbeitsfeldern ehrenamtlich. Dazu zählen insbesondere die Frauenarbeit, die Kinder- und Jugendarbeit und Krankenhausseelsorge mit dem Aufbau eines damals neuen ehrenamtlichen Besuchsdienstes und der Gründung einer Krankenhausbücherei. Ihr langjähriges Engagement ist gekennzeichnet durch ihre Fähigkeit und ihre Courage, diakonische Herausforderungen zu sehen und entsprechend tätig zu werden. Besonderen Wert legte sie dabei auf  die Motivation, Begleitung und Ausbildung von Ehrenamtlichen. Darüber hinaus wurde Renate Augustin 1985 über den Konvent der Dienste und Werke in die Lauenburgische Synode gewählt; sie war stimmberechtigtes Mitglied des Diakonieausschusses in zwei Legislaturperioden.

Das „Kronenkreuz“, das ihr anlässlich ihres 75. Geburtstages vom Leiter des Diakonischen Werkes Lauenburg verliehen wird, ist 1925 als Zeichen der „Inneren Mission“ eingeführt worden und steht für die Verbindung von kirchlicher Verkündigung und organisierter Nächstenliebe.