So klingen Engelchöre: 2500 Kinder im Dom zu Lübeck, 19.12.2013


Gelungene Premiere: 2400 Kinderstimmen brachten beim ersten Weihnachtsliedersingen im Dom zu Lübeck das Gotteshaus zum Klingen. "Wir sind überwältigt von der Resonanz", sagte Dompastorin Margrit Wegner und versprach: Das soll nun alle Jahre wiederkommen.

„Zumba, zumba, welch ein Singen“ und „Hört der Engel helle Lieder“ waren die Lieblingshits der über 2400 Kinder, die am 18. Dezember in den Dom zu Lübeck gekommen waren. In zwei Veranstaltungen nacheinander wurden knapp 12 neue und alte Weihnachtslieder gesungen.  Auch „Tragt in die Welt nun ein Licht“ und „Macht hoch die Tür“ standen hoch im Kurs bei den Grundschulkindern.

Seit Beginn der Adventszeit haben sie mit ihren Lehrerinnen und Lehrern geübt, denn Kirchenmusiker Hartmut Hartmut Rohmeyer und Katharina Bäuml von der Domgemeinde hatten im Frühjahr ein dickes Liederbuch und eine CD produziert. Bereits seit Mai hatten die beiden Lieder ausgewählt, neu gesetzt, lehrerfreundlich mit Klavier- und Gitarrenakkorden bezeichnet, illustriert und schließlich gedruckt. Mit Unterstützung  von Julia Bender, selber Grundschullehrerin und Kreisfachbeauftragte  für Musik an den Grundschulen, wurden erste Kontakte zu den Grundschulen aufgenommen. Im Spätsommer wurden dann schließlich Buch und CD an alle interessierten Klassen verschickt.

"Wir haben alle Lieder vor diesem Treffen mit den Kindern mindestens einmal durchgesungen", erzählte eine Lehrerin im Dom zu Lübeck. Eigentlich sollte der Vorrat an grünen Büchern für mehrere Jahre reichen, nun sind erst einmal alle Exemplare vergriffen. Auch die CDs sind alle weg. Orgel und Schalmei sind darauf zu hören, das große Kirchen- und das alte Hirteninstrument. "In so vielen Weihnachtsliedern ist von Schalmeien die Rede", begründet Hartmut Rohmeyer die Wahl dieser Instrumente, "nun wissen die Kinder auch ganz genau, wie sie klingen."

Am 18. Dezember haben Sie nun Hartmut Rohmeyer an der Orgel  und Katharina Bäuml an der Schalmei live gehört. Vor allem aber haben sie selber gemeinsam all die neuen und alten Weihnachtslieder gesungen und erlebt, wie viel Freude gemeinsames Singen bereitet. 2400 Kinder waren angemeldet, gekommen waren noch weit mehr. Dieser Ansturm hat alle Initiatoren überrascht: "Der erste Termin für das gemeinsame Singen war so schnell ausgebucht, dass ein zweiter her musste", so Dompastorin Margrit Wegner. Gleich zwei mal hintereinander brachten nun gut 1200 Kinder den Dom zum Klingen. „Ihr Kinderlein, kommet…“ – aus allen Richtungen waren sie gekommen - und mit einem Segen und einem Lächeln im Gesicht zogen sie wieder nach Hause. 

Wie es nun weitergeht? Vielleicht ist es beim zweiten Mal 2014 schon  eine Tradition. Das passt ja. „Alle Jahre wieder“ gehört nämlich auch zu den allerliebsten Lieblingsliedern der Kinder.

Kinder der Lübecker Grundschulen singen gemeinsam Advents- und Weihnachtslieder im Dom
Leitung: Hartmut Rohmeyer (Orgel), Katharina Bäuml (Schalmei)
Texte und Moderation: Julia Bender (Moderation) und Magrit Wegner