Innenstadt, Lübeck Wandelkonzert der 4 Viertel-Stiftung

Die Kirchenmusiker der Innenstadtkirchen präsentieren sich und ihr Programm auf dem Wandelkonzert der 4 Viertel Stiftung, v. li.: Arvid Gast, Eckhard Bürger, Ulrike Gast, Johannes Unger und Klaus Eldert Müller.

Am Sonntag, 19. Mai 2019, können Interessierte das Wandelkonzert der 4 Viertel-Stiftung erleben. Es führt vom Dom über St. Aegidien in die St.-Marien-Kirche und endet in St. Jakobi. Ab 15 Uhr ist für je 20 Minuten Musik in den Innenstadtkirchen zu erleben und dazwischen der malerische Gang von Kirche zu Kirche.Wenn der Musiker nicht zum Publikum kommen kann, so geht das Publikum eben zum Musiker – respektive seinem Instrument. Es ist die einzige Gelegenheit, an nur einem Tag das gesamte Spektrum der Kirchenmusik auf den bedeutenden Orgeln aller Lübecker Innenstadtkirchen zu hören. Und es ist die seltene Gelegenheit, Teil von etwas Besonderem zu sein. Eine andere Orgel, ein anderer Organist, ein neues Stück.

Breites Spektrum der Kirchenmusik

Im letzten Jahr erlebten die vier Innenstadtkirchen einen Besucheransturm – und auch in diesem Jahr steht fantastische Musik von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Louis Vierne, Bob Chilcott, George Dyson und vielen anderen. Neben den Innenstadtkirchenmusikern Titularorganist Prof. Arvid Gast (Musikhochschule Lübeck/St. Jakobi), Kantorin Ulrike Gast, Marienorganist Johannes Unger, Kantor Eckhard Bürger (St. Aegidien) und Domkantor Klaus Eldert Müller sind zahlreiche weitere Musikanten zu erleben: darunter die Dombläser, der Jugendchor der St. Aegidien-Kirche, die Lübecker Knabenkantorei an St. Marien unter der Leitung von Marienkantor Karl Hänsel und die Kantorei St. Jakobi Lübeck.

Präsentation der 4 Viertel-Stiftung

Das erste Wandelkonzert fand im Januar 2008 statt. Da es sich im Januar witterungsbedingt aber nicht so gut durch die Stadt wandeln lässt, suchten sich die Veranstalter zusammen mit den Kirchenmusikern den Sonntag Kantate im Mai als festen Termin aus. Anlass war die öffentliche Präsentation der damals neu gegründeten 4Viertel Stiftung Kirchenmusik. „Und wir wollten und wollen damit zeigen, wofür wir Gelder sammeln – um die Kirchenmusik in den Innenstadtkirchen auf höchstem Niveau zu halten“, informiert Angelika Richter, Vorsitzende des Stiftungsvorstands. Zugleich sei der Tag eine wunderbare Möglichkeit für die Kirchenmusiker, sich und ihre Arbeit zu präsentieren. „Das Programm wird eigenverantwortlich von ihnen erstellt“.

Kurzweilig und besonders

Bei dem Wandelkonzert sind übrigens neben den Orgeln auch weitere Instrumente zu hören: „Das Wandelkonzert soll kurzweilig sein und etwas Besonderes bieten. Gerade auch für Besucher, die zufällig vorbeikommen und sich dem Gang anschließen“.

Wer mitwandeln möchte, ist herzlich zu den Terminen eingeladen. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, um Spenden für die Arbeit der 4Viertel Stiftung wird gebeten.

15 Uhr, Dom zu Lübeck

Eröffnung mit Musik für Blechbläser und Orgel Lübecker Dombläser Domkantor Klaus Eldert Müller

15.45 Uhr, St. Aegidien

Jugendchor an St. Aegidien. Musikalische Leitung: Eckhard Bürger

16.30 Uhr, St. Marien

Werke für Chor und Orgel von Schütz, Mendelssohn und Haydn, Lübecker Knabenkantorei an St. Marien. Leitung: Marienkantor Karl Hänsel, Marienorganist Johannes Unger

17.15 Uhr, St. Jakobi

Louis Vierne: Messe solennelle op. 16 mit der Kantorei St. Jakobi Lübeck. Leitung: Jakobikantorin Ulrike Gast, Prof. Arvid Gast an der Großen Orgel