Wohltorf Wiedereinweihung der Orgel

Barry Jordan, Domorganist in Magdeburg.

Wie sie wohl klingen wird? Die frisch renovierte 50-jährige Jubilarin, die Beckerath-Orgel in der Heilig-Geist-Kirche erklingt am Sonnabend, 23. Februar 2019, bei ihrer Wiedereinweihung.

Im Konzert unter dem Thema „Orgel&Partner“ um 18 Uhr wird sie virtuos vorgestellt von Barry Jordan, Domorganist in Magdeburg. Wie der Titel es verrät, hat die Orgel in diesem Konzert verschiedene Musizierpartner: Anna Elisabet Muro (Sopran), Janina Gloger-Albrecht (Harfe), Thomas Arp (Percussion) und die Wohltorfer Kantorei unter der Leitung von Andrea Wiese. Es erklingen Stücke in den verschiedensten Kombinationen der Mitwirkenden: spannende Literatur, meist aus dem 20. Und 21. Jahrhundert und dennoch ganz unterschiedlich in Stilistik und Charakter.

Reine Instrumental- und auch Chorwerke

Gunther Martin Göttsche (*1953) ist Organist, Komponist und Hochschullehrer. Von 2013 an arbeitete er fünf Jahre lang in Jerusalem als Kirchenmusiker. Dort entstand auch sein „Magnificat“ für Sopran, Chor und Orgel. Göttsche schreibt selber über seinen Stil: „Meine Musik entsteht auf der Grundlage eines behutsam erweiterten Dur-Moll-Systems, einer stark vom Vokalen geprägten Melodik und unter Einbeziehung harmonischer und rhythmischer Elemente des 19. und 20.Jahrhunderts (bis hin zum Jazz).“ Die Chichester-Psalms von Leonard Bernstein (1918-1990) für Sopran, Chor, Orgel, Harfe und Percussion gehören zu den bekannteren Chorwerken. Packend im Rhythmus, einprägsam in der Melodik – Musik, die die Zuhörer direkt anspricht. Die Instrumentalwerke entstammen den Federn von A. Guilmant (1837-1911), A.Wammes (*1953), P. Eben (1929-2007) und Z. Gardonyi (*1946).

Der Vorverkauf zu diesem Konzert findet in den örtlichen Apotheken „Am Billenkamp“ und „Apotheke Aumühle“ statt. Der Eintritt beträgt 15 Euro. Restkarten sind an der Abendkasse am Konzerttag ab 17.30 Uhr erhältlich.

Quelle: Kirchenmusikerin Andrea Wiese