Die Geschichte der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde

Die Paul-Gerhardt-Gemeinde ist 1954 aus dem dritten Pfarrbezirk der Kirchengemeinde St. Lorenz hervorgegangen. Die Paul-Gerhardt-Kirche wurde erst 1959/60 nach Plänen des Hamburger Architekten Gerhard Langmaack errichtet. Bis dahin fanden die Gottesdienste im Herrenhaus Krempelsdorf statt, das auch heute noch als Gemeindehaus dient. Das Innere der Kirche ist in Herzform gestaltet und nimmt damit Bezug auf den Namensgeber der Kirche, denn Paul Gerhardt wird auch „Dichter des Herzens“ genannt. Altar, Kanzel und Orgel stehen als Herzstück der Verkündigung und des Gottesdienstes mitten im Raum und damit im Herzen der Gottesdienstgemeinde. Die Orgel wurde 1961 von der Firma Kemper gebaut und 1999 vom Orgelbauunternehmen Paschen grunderneuert, wobei sie auch ihren Anstrich in kräftigem Altrosa erhielt.

Entwidmung der St.-Lazarus-Kirche

In der Paul-Gerhardt-Kirche erinnern einige Spolien, darunter der Grundstein, an mittlerweile abgebrochenen Turm der ehemaligen St.-Lazarus-Kirche. Die St.-Lazarus-Kirche war von 1968 bis 2008 ein zweites Zentrum der Paul-Gerhardt-Gemeinde. Fast vierzig Jahre wurden in der St.-Lazarus-Kirche Gottesdienste und Amtshandlungen abgehalten und Konzerte gegeben, doch angesichts steigender Betriebskosten bei zurückgehenden Einnahmen entschloss sich die Gemeinde 2005, sich von dem Bauwerk zu trennen. 2008 wurden die Kirche und das Gemeindezentrum entwidmet und verpachtet, nur die Kindertagesstätte blieb erhalten. In der ehemaligen St.-Lazarus-Kirche, deren Turm mittlerweile abgebrochen worden ist, befindet sich heute die Werkstatt einer Orgelbaufirma. Der Kindergarten neben der ehemaligen Kirche ist bei der Kirchengemeinde geblieben und ist weiterhin in Betrieb.

Dieser Text ist ein verkürzter Auszug aus dem Bildband  „Salz der Erde – Licht der Welt – Evangelisch-Lutherische Kirche zwischen Trave und Elbe“ mit Texten von Dr. Claudia Tanck und Fotografien von Manfred Maronde. Das Buch ist 2016 im Hinstorff-Verlag in Rostock erschienen und kann zum Preis von € 29,99 in den Kirchenkreisverwaltungen in Lübeck und Ratzeburg sowie im örtlichen Buchhandel bezogen werden.

Außenansicht der Paul-Gerhardt-Kirche
Außenansicht der Paul-Gerhardt-Kirche