Galerie: Poesie im Grünen / Leichtes Läuten

Kultur auf dem Gottesacker - Grün ist die Hoffnung.

Leichtes Läuten
Ausstellung von Heidrun und Hans Kuretzky

Heidrun und Hans Kuretzky aus Borstorf sind überregional bekannt und die kalligrafischen Werke von Heidrun Kuretzky sind inzwischen optische und haptische Signaturstücke in der Region. In der Keramikwerkstatt werden neben Kachelöfen und Fliesen für denkmalgerechte Sanierungen (wie z.B. dem Alten Elbtunnel in Hamburg) auch künstlerische Objekte hergestellt, von Rosenkugeln bis hin zu individuellen Urnen, die je nach Brand Eigenschaften von „leicht vergänglich“ bis „ewig haltbar“ aufweisen. In ihrem kalligrafischen Werk bedient sich Heidrun Kuretzky der Deutschen Klassiker wie z.B. Goethe, Rilke und Schiller.

Verein Inschrift e.V.: Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, die Kalligrafie und die Handschrift, als die sinnlichsten Formen des Schreibens, zu pflegen und zu fördern.

Die Lust der Augen den Linien zu folgen und die Freude der Hand, die Form zu finden, sind ein Formenspiel, dass das Schriftbild ausformt und den Schreiber ausbildet. Das Erleben von Proportion, Harmonie, Eleganz, Kraft der Linien und Formen, von Rhythmus, Gestalt und Ausdruck der Schrift, bildet in uns eine Ästhetik aus. Mit diesen Erfahrungen steht uns die Ästhetik auch in anderen Bereichen zur Verfügung, in Kunst und Kultur, oder auch ganz einfach für das Leben an sich.) Wir sind ein kleiner, eingetragener Verein, gemeinnützig und ganz rührig.

Die Ausstellung ist frei zugänglich (Zu Gottesdienstzeiten oder bei Beerdigungen bitten wir um entsprechende Rücksicht.)

---------------------------------------------

Heidrun und Hans Kuretzky arbeiten seit vielen Jahren mit Mitteln der Kalligraphie, der Keramik, der Zeichnung und der Skulptur themenbezogen zu geschichtlichen, literarischen und freien Themen. Zunächst waren es reine Land-Art Ausstellungen mit Objekten im freien Raum. Hier heraus entwickelte sich eines unserer Anliegen: Die Lyrik, Gedichte, Aphorismen und Zitate aus dem Buch in die sichtbare Welt der Ausstellungen zu transformieren und so eine andere Betrachtung zu provozieren. Texte verändern sich mit dem Raum, in dem sie stehen. Die Lyrik wird zu einem Erlebnis, wenn wir die Skulptur, die Formen und die Schrift lesen, Schritt für Schritt auf die Objekte zugehen.

Die Langsamkeit des Geschehens weitet den Raum für alles was „zwischen den Zeilen“ steht.
So schufen wir Wege mit Versen, Aphorismen, Gedichten und freien Texten mit den Themen:

2007 „Haiku`s auf Zaunpfählen“, Land-Art , KulturSommer am Kanal
2008 „Tafelbilder“, Gedichte von Günter Grass, Land-Art,  KulturSommer am Kanal
2009 „Stein im Brett“, Lieblingslyrik auf Porzellan und Objekte aus Holz, Land-Art
2010 „Wart´ mal schnell…“ zum Thema Zeit, Porzellan und Holz 
2011 „Heinrich Heine“, Land-Art 
2012 „Blau Pause“, zum Farbe Blau, Land-Art 
2013 „Leise Laute“, zu den leisen Tönen aller Couleur, Land-Art

Im Jahr 2014 folgte dann im Stadthauptmannshof in Mölln die Ausstellung: 
„Heinrich Heine: Heimath und Exil“. Diese Ausstellung zeigten wir danach 
2015 noch in Geesthacht, Krügersches Haus und 
2016 im Düsseldorfer Landtag, im Foyer der SPD-Fraktion.

2015 „Bunte Hunde“, Land-Art, eine wichtige Arbeit zu Übersetzungen griechischer Texte ins Arabische vom 7. Jahrhundert, bis zur Rückübersetzung im 13. Jahrhdt. 
2016 „Bunte Hunde“ Drahtmühle Grönwohld im Rahmen der –Sommerbrise–, Kreis Stormarn
2016 „Eine Kirche sucht ihren Namen“, Breitenfelde, im Rahmen des KulturSommer am Kanal
2017 „Heiliges Pläsier-Ehrliche Haut“, Ausstellung in der Breitenfelder Kirche, im Rahmen des KulturSommer am Kanal
2018 „Mein Herz sieh deine Herrlichkeit“ von und mit Angela W. Röders, Heidrun und Hans Kuretzky, St. Petri Ratzeburg, eine Annäherung an Rainer Maria Rilke im Rahmen des KulturSommer am Kanal
2019   „Lyrischer Lustgarten“ im Garten in Borstorf, im Rahmen des KulturSommer am Kanal
2020   „Kapital-Ver-Dichtung“ Heinrich Heine und Karl Marx, Borstorf, Burgstraße, im Rahmen des KulturSommer am Kanal                   

Möchten Sie gerne Einladungen zu unseren Ausstellungen und Veranstaltungen, dann senden Sie uns doch einfach Ihre Email-Adresse und wir nehmen sie in unseren Email-Verteiler auf. Natürlich nur so lange Sie es wünschen. 

info@kuretzkykeramik.de
heiku@kuretzky.de

Weitere Informationen

Veranstalter Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg - Friedhofsbeauftragter

Ort Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück