Praxis kirchlicher Trauerfeiern angesichts der Corona-Pandemie

Stand: 1. Juli 2021 (gültig bis zum 15. August)

Es besteht eine Maskenpflicht* für alle an Trauerfeiern teilnehmenden Personen, während des Aufenthalts an einem dauerhaften Sitz- oder Stehplatz in geschlossenen Räumen und mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Haushalten darf die Maske abgenommen werden. Für dauerhafte Belüftung ist zu sorgen. Gemeindegesang ist nur mit Maske gestattet. Gruppenbildungen vor bzw. nach dem Gottesdienst müssen unbedingt vermieden werden.

Für Friedhöfe und Abschiedsräume, die sich auf dem Gebiet des Landes Schleswig-Holstein befinden, gelten ergänzend zu den bisherigen Bestimmungen die nachstehenden Vorgaben:
Die maximale Teilnehmerzahl an Trauerfeiern und Bestattungen ist im Innenbereich auf max. 1.250 und im Außenbereich auf 2.500 Personen begrenzt. (Sofern die Abstands- und Hygienekonzepte vor Ort dieses zulassen)

Erdbestattungen von mit und an Corona Verstorbenen unterliegt besonderen hygienischen Standards um auch die Virusübertragung per Kontakt zu vermeiden. Die Friedhofssatzungen der kirchlichen Friedhöfe lassen eine Bestattung nur dann zu, wenn alle Materialien rückstandslos vergehen und die Verwesungsprozesse innerhalb der Ruhezeit nicht behindern. Wir bitten alle Beteiligten entsprechend zertifizierte Bestattungmaterialien zu verwenden.

An allen Eingängen ist durch deutlich sichtbare Aushänge in verständlicher Form hinzuweisen

  1. auf die Hygienestandards nach Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 bis 5 und weitere nach dieser Verordnung im Einzelfall anwendbaren Hygienestandards;

  2. darauf, dass Zuwiderhandlungen zum Verweis aus der Einrichtung oder Veranstaltung führen können;

  3. auf sich aus dieser Verordnung für die Einrichtung ergebende Zugangs­beschränkungen, gegebenenfalls unter Angabe der Höchstzahl für gleichzeitig anwesende Personen.

Kontaktdaten sind nicht mehr überall zu erfassen. (von staatlicher Seite wird dafür die LUCA-App empfohlen).  Die öffentlich ausliegenden (erweiterten) Kondolenzlisten sind zur Listenführung nicht geeignet.
Sologesangsdarbietungen sind gestattet, die Handlungsempfehlung der Nordkirche sieht dabei einen Mindestabstand von 4 m zur nächsten Person vor.

Informationsportal der Nordkirche im Internet:
Unter www.aktuell.nordkirche.de veröffentlicht die Nordkirche auf einer Sonderseite eine ständig erweiterte Übersicht.

*) Überall dort, wo eine Maskenpflicht besteht, ist ab  dem 25.1.2021 eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, also eine OP-Maske oder eine Maske des Standards FFP2, N95 oder KN95. Stoffmasken sind nicht mehr zulässig.

**) rituelle Veranstaltungen der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften


Für Fragen der Gemeindeglieder, insbesondere auch Brautpaare etc. die nun abgewiesen oder entsprechend der Verordnung  in ihren Erwartungen enttäuscht werden, steht das Ministerium mit einem Stab zur Verfügung und nimmt sich viel Zeit, alle Fragen schnell und umfassend zu klären und die Weisungen zu erläutern.

  • Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein: 0431/ 797 000 01
  • E-Mail-Postfach: corona@lr.landsh.de

Die Einreise für Familienmitglieder (Teilnahme an einer Beerdigung bis zur Verwandtschaft zweiten Grades: Ehegatte, Kinder, Enkel, Eltern, Großeltern, Geschwister) aus EU-Ländern ist als "wichtiger Grund" vorstellbar.
Aktuelles dazu finden Sie auf der Seite der Bundespolizei.


Blick zurück: Wie verändert Corona die Trauer?

Ein Beitrag auf unserem YouTube-Kanal.


Bernd K. Jacob

Friedhofsbeauftragter

Hohler Weg 2
21481 Lauenburg/Elbe

Tel.: 0176/ 19 79 02 49

bjacob@kirche-LL.de


Betriebliche Informationen zum Umgang mit der Coronakrise

Download einer Gefährdungsbeurteilung für unsere kirchlichen Friedhöfe.


  • Trauerfeiern unter freiem Himmel: max. 2.500
  • Trauerfeiern in Kapellen und Kirchen: max 1.250
  • min. ein Platz Abstand: JA
  • Es darf gesungen werden: JA, mit Maske
  • Personen eines Haushalts beieinander stehen: JA
  • Alle Gäste mit Kontaktdaten erfassen: JA
  • Umarmungen und Handschlag: NEIN.
  • Personenobergrenze (+vollgeimpfte und genesene Personen)