Kirchenmusik an St. Jakobi Lübeck

Drei Chöre mit insgesamt über 150 Mitgliedern, zwei hauptamtliche Kirchenmusiker und ein Assistent, dazu eine Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck: So entsteht eine Fülle und Vielfalt an Kirchenmusik, die ihresgleichen sucht. Auch die bedeutenden historischen Orgeln der Kirche künden davon. Hugo Distler, bedeutendster Kirchenmusiker der Erneuerungsbewegung evangelischer Kirchenmusik zu Beginn des 20. Jahrhunderts, tat an ihnen Anfang des 20. Jahrhunderts seinen Dienst.

 

Kantorin Ulrike Gast

Ulrike Gast wurde 1968 in Göttingen geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht mit 7 Jahren, später Orgelunterricht. 1985 wurde sie 1. Bundespreisträgerin im Fach Orgel bei "Jugend musiziert". und wurde daraufhin Orgelsolistin und Mitglied des Landesjugendchores Niedersachsen. 1987 begann Ulrike Gast ein Kirchenmusikstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, das sie 1993 mit dem A-Diplom abschloß. Während des Studiums nahm sie an Meisterkursen bei Harald Vogel, Luigi Tagliavini und Daniel Roth teil und wurde 1993 Preisträgerin des Internationalen Georg-Böhm-Wettbewerbs in Lüneburg. 

Bereits in der Studienzeit sammelte sie Erfahrung als Mitglied in Chören wie dem Norddeutschen Madrigalchor, dem Bachchor Hannover und dem Kammerchor der Musikhochschule Hannover. 1994 begann sie ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig. Dort nahm sie nach der Geburt ihrer vier Kinder eine freiberufliche Tätigkeit als Organistin und Stimmbildnerin auf. Nach dem Umzug nach Lübeck wirkte sie als Organistin und Stimmbildnerin der Kantorei St. Jakobi Lübeck und gründete den Frauenkammerchor "Capella St. Jakobi". Seit April 2014 ist Ulrike Gast hauptamtliche Kantorin an St. Jakobi Lübeck.

Titularorganist Prof. Arvid Gast

Arvid Gast, geboren 1962 in Bremen, studierte nach dem Abitur Orgel und Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.

Bereits während des Studiums ging Arvid Gast als Preisträger aus internationalen Orgelwettbewerben hervor. Seit 1979 arbeitet er regelmäßig mit dem Solotrompeter des Deutschen-Symphonie-Orchesters-Berlin, Joachim Pliquett, zusammen, gastierte mit ihm und als Solist bei namhaften Festivals im In- und Ausland (Berliner Festwochen, Dresdner Musikfestspiele, Festival de Leon, Ravenna Orgelfestival u.a.) und legte zahlreiche CD-Produktionen vor.

Von 1990 an bekleidete er für drei Jahre das Amt des Organisten und Kantors an der Hauptkirche St. Nikolai zu Flensburg. 1993 erhielt er einen Ruf als Professor für künstlerisches Orgelspiel an die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig und wurde zum Leipziger Universitätsorganisten ernannt. Seit Sommersemester 2004 unterrichtet er als Professor für Orgel an der Musikhochschule Lübeck, außerdem leitet er dort die Abteilung Kirchenmusik. Im Januar 2005 ist er zum Titularorganisten der St. Jakobi-Kirche zu Lübeck berufen worden, unterstützt durch die Possehlstiftung Lübeck und in Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck.

Chöre an St. Jakobi

Unter der Leitung von Ulrike Gast musizieren drei Chöre an St. Jakobi. 

Die Kantorei singt auf hohem Niveau Werke verschiedenster Epochen und Stile. Mit der "Capella St. Jakobi" gibt es in der Gemeinde einen reinen Frauenchor. Bei beiden Chören sind interessierte Sängerinnen mit Chorerfahrung und Blattsingfähigkeit willkommen.

Der "Lübecker Seniorenchor an St. Jakobi" richtet sich an Menschen ab ca. 60 Jahren, die auch im Alter ambitioniertes Chorsingen betreiben. Hier werden einfachere Kantaten und Stücke aus dem geistlichen und volkstümlichen Bereich gesungen.  

Kooperation mit der Musikochschule

Mit der Berufung von Prof. Arvid Gast entstand eine enge Zusammenarbeit zwischen der Jakobi-Gemeinde und der Musikhochschule Lübeck.

Aus einer Fülle von Angeboten, die maßgeblich durch diese Kooperation zwischen Kirchengemeinde und Hochschule enstanden ist, hat sich schnell ein überregionales Zentrum entwickelt, in welchem die gesamte Breite der Kirchenmusik gepflegt wird: Von Klassik bis Jazz!

Eine Vielzahl der jedes Jahr über 100 Musikveranstaltungen in St. Jakobi (Orgelvespern, Kantatengottesdienste und Konzerte), wird von den Studierenden der Kirchenmusikkabteilung und anderer Musikstudierenden wie Sängern und Instrumentalisten der Musikhochschule Lübeck bestritten. Der international renommierte Buxtehude-Orgelwettbewerb fand 2013 zum vierten Mal an den historischen Orgeln in St. Jakobi statt.

Die Eingliederung von Kirchenmusikstudenten in das Musikleben der Stadt sucht in dieser Vielfalt ihresgleichen. So stützt diese Kooperation zwischen St. Jakobi und der Muskhochschule den Hochschulstandort Lübeck und entfaltet eine internationale Wirkung.

Die Orgeln von St. Jakobi

Das Ensemble der drei historischen Orgeln in St. Jakobi ist einzigartig in der Welt, schließlich erklingen hier Pfeifen aus sieben verschiedenen Jahrhunderten in einer Kirche.

Die ältesten Teile der großen Orgel stammen von 1466. Zuletzt wurden 1983/84 Gehäuse und Pfeifen nach alten Vorbildern wieder hergestellt. Seitdem erklingen in der Orgel 62 Register.

Die meiste historische Substanz weist die Stellwagen-Orgel auf, deren gotische Urform 1636/37 von Friedrich Stellwagen erweitert wurde. Das Instument bietet damit die Möglichkeit, Werke der Renaissance und des Barock in originalem Klang zu präsentieren.

Die dritte Orgel ist das Richborn-Positiv, eine kleine Orgel mit fünf ganzen und drei halben Registern. Im originalen Gehäuse von 1673 wurde sie 2003 rekonstruiert wurde.

Weitere Informationen

Kontakt

Ulrike und Arvid Gast
Ulrike und Arvid Gast

Ulrike Gast

Jakobikirchhof 3
23552 Lübeck

Tel.: 0451/ 8 08 54 28
Fax: 0451/ 3080-110

Jakobi@kirchenmusik-luebeck.de
www.st-jakobi-luebeck.de


Prof. Arvid Gast

Jakobikirchhof 3
23552 Lübeck

Tel.: 0451/ 8085428

jakobi@kirchenmusik-luebeck.de
www.st-jakobi-luebeck.de