Das Vaterunser – Grundgebet der Christenheit

Das Vaterunser ist das von Jesus formulierte, älteste Gebet der Christenheit (Matthäus 6,9-13). Es wird in jedem Gottesdienst gesprochen und signalisiert eine Verbundenheit durch alle Zeiten und Generationen von Christen. Inhaltlich ist das Vaterunser eine knappe Zusammenfassung aller Hoffnung und Bitten an Gott: Es nennt die Sehnsucht nach Gottes Gegenwart und die Bitte um befriedete menschliche Gemeinschaft. Es ist das Grundgebet der gesamten Christenheit und existiert in allen Sprachen, in denen Christen weltweit beten.

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen. (Matthäus, 6 9-13)

Eine Wolke bedeckt die Sonne am blauen Himmel, aber man sieht die hellen Lichtstrahlen der Sonne